PLANPROTECT und die Freie Waldorfschule Bonn

  1. Startseite
  2. Aktuelles
  3. PLANPROTECT und die Freie Waldorfschule Bonn
Bereits seit August 2017 drĂŒckt ein ganz besonderer SchĂŒler die Schulbank der Freien Waldorfschule in Bonn: Der Elektronische Wachmann der PLANPROTECT! Wieso, weshalb, warum und wie sich der neue SchĂŒler bislang so anstellt, erfahren wir im ElterngesprĂ€ch mit Michael Weisskircher, Vorstandsmitglied der Freien Waldorfschule in Bonn.
„Leider kam es in der Vergangenheit immer wieder vor, dass sich Personen auch nach Schulschluss auf dem SchulgelĂ€nde – zum Beispiel hinter der Turnhalle oder auf dem Dach der Aula – aufhielten“, erzĂ€hlt Michael Weisskircher. „Das ist nicht nur verboten, sondern auch gefĂ€hrlich“, so Weisskircher weiter. Auch sei es in letzter Zeit vermehrt zu FĂ€llen von Vandalismus gekommen. Höchste Zeit zu handeln!
Durch Hörensagen wurde die Waldorfschule auf die EchtzeitĂŒberwachung der PLANPROTECT AG aufmerksam. Kurzerhand entschied man sich, den Elektronischen Wachmann auf dem SchulgelĂ€nde zu installieren. Bereits in den ersten Wochen nach Installation kam es vermehrt zu TĂ€teransprachen. Ende Dezember wurde es dann im wahrsten Sinne des Wortes richtig heiß: Der Elektronische Wachmann half dabei, eine Brandstiftung aufzuklĂ€ren.
„Erst stand die Herrentoilette in Flammen und anschließend auch eine WC-Kabine in der Aula“, erzĂ€hlt das Vorstandsmitglied. „Die Leitstelle hat den Rauch bemerkt und umgehend Polizei und Feuerwehr alarmiert“, so Weisskircher weiter. Der Clou an der Sache: Die Videokameras haben nicht nur den aufsteigenden Rauch, sondern auch den Brandstifter selbst aufgezeichnet. „Die Tatsache, dass Videomaterial vorhanden war, hat den ÜbeltĂ€ter so sehr unter Druck gesetzt, dass er sich freiwillig stellte“, erzĂ€hlt Weisskircher.
Erst vor zwei Wochen bemerkten Wachleute der Leitstelle erneut verdĂ€chtige Personen auf dem SchulgelĂ€nde. Als diese trotz mehrmaliger lauter Direktansprache nicht reagierten, wurde die Polizei abermals alarmiert. „Ein TĂ€ter konnte fliehen, aber die anderen wurden festgenommen“, so Weisskircher.
Bei der anschließenden Durchsuchung der TĂ€ter stellte sich heraus, dass die Personen Rauschgift mit sich fĂŒhrten. „Die Festnahme war also ein weiterer echter Erfolg der Anlage! Und dafĂŒr ein großes Dankeschön an das Team der PLANPROTECT“, so Weisskircher weiter. Das klingt doch sehr nach einer Eins mit Sternchen fĂŒr unseren elektronischen Wachmann. Weiter so!

Noch Fragen?

MenĂŒ