Hallo Herbst, auf Nimmerwiedersehen Einbrecher!

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden länger. Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm auch die Einbrecher. Einbrecher agieren im Schutz der Dunkelheit und die frühe Dämmerung hat noch einen weiteren Vorteil: Anhand der Innenbeleuchtung lässt sich erkennen, ob jemand zu Hause ist. Auf diese Weise können Einbrecher das Risiko minimieren, erwischt zu werden.

Wir haben 5 Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie ihr Hab und Gut schützen können und zwar im Frühling, Sommer, Herbst und Winter!

  1. Erst ziehen, dann drücken! Überprüfen Sie, ob die Tür tatsächlich ins Schloss gefallen ist, indem Sie erst ziehen und dann drücken. Abschließend bitte abschließen. Das gilt selbstverständlich auch für Keller- und Balkontüren.
  2. Fenster zu! Schließen Sie vorm Verlassen des Hauses alle Fenster.
  3. Es werde Licht! Bringen Sie Bewegungsmelder am Haus an und stellen Sie so sicher, dass Einbrechern im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgeht, sobald Sie Ihr Grundstück betreten.
  4. Legen Sie den Ersatzschlüssel niemals unter die Fußmatte, in den Briefkasten oder Blumentopf. Einbrecher kennen diese Verstecke und im Zweifelsfall wurden Sie sogar dabei beobachtet, wie Sie den Schlüssel dort deponiert haben.
  5. Wir sind Zuhause! Täuschen Sie Anwesenheit vor, indem Sie zum Beispiel eine Zeitschaltuhr an Rollläden, Lampen oder technischen Geräten anbringen.
Menü