Luca Swietlinski: Leidenschaft zum Beruf!

  1. Startseite
  2. inTEAM
  3. Luca Swietlinski: Leidenschaft zum Beruf!

Luca Swietlinski ist seit Juli 2020 als Service- und Installationstechniker für uns überwiegend im Raum NRW unterwegs. Welche Ambitionen und Wünsche er für seine Zukunft bei PLANPROTECT hat, können Sie hier nachlesen.

PLANPROTECT: Hallo Luca. Erzähl mal ein bisschen über dich. Warum hast du dich entschieden, nach deiner Ausbildung, zu uns zu wechseln?

Luca: Gerne. Also mein Name ist Luca Swietlinski, ich bin 23 Jahre alt und seit dem 15. Juli 2020 im Team. Zu meinen Aufgaben zählen Services, Wartungen und Installationen unserer Echtzeitüberwachungsanlagen.

Ich wollte in meiner alten Firma nicht bleiben und durch meinen Vater, der mit Ralf Battige befreundet ist, hatte ich die Möglichkeit, mir das Daily Business der PLANPROTECT AG einmal anzusehen. Mir hat es so gut gefallen, dass ich mich direkt danach beworben habe. Ich bin sehr froh, dass das geklappt hat.

PLANPROTECT: Wie sieht ein perfekter Arbeitstag für dich aus?

Luca: Puh, also der beginnt schon mal damit, dass ich ohne Stau bei der Baustelle ankomme (lacht). Dann stelle ich mir vor, dass der Kunde alle Formulare vollständig und richtig ausgefüllt hat, sodass wir direkt mit der Verlegung der Leitungen und der Montage anfangen können. Die verlaufen dann bestenfalls problemlos und fehlerfrei.

Wenn die Anlage sich dann noch gut ins Netz bringen lässt, einwandfrei läuft und der Kunde mit der Arbeit zufrieden ist, bin ich es auch.

Gut, ein staufreier Heimweg wäre dann noch das Tüpfelchen auf dem i.

PLANPROTECT: Fingers crossed, dass deine Tage immer so verlaufen (lacht). Nächste Frage: Welchen Job würdest du im Unternehmen gerne mal für einen Tag übernehmen?

Luca: Ich finde die Aufgaben von Daniel Hölscher (Technischer Leiter) super interessant. Dass alle neuen Produkte und Ideen im Bereich Technik zuerst auf seinem Tisch landen und dass er diese begutachten, testen und bewerten kann, ist spannend. Da würde ich gerne mal für einen Tag reinschnuppern.

PLANPROTECT: Interessierst du dich auch privat für Technik?

Luca: Ja, schon. Also Technik im weitesten Sinne. Ich fahre in meiner Freizeit gerne Motorrad oder schraube an Autos rum. Ich bin quasi zwischen Motoren aufgewachsen. Das prägt und als Kind wollte ich immer was in diese Richtung machen. KFZ-Mechaniker wäre auch noch eine Option gewesen.

PLANPROTECT: Letzte Frage: Du bist ja noch relativ frisch bei uns im Team. Welche Wünsche oder Erwartungen hast du an deine Zukunft bei PLANPROTECT?

Luca: Ich hoffe, dass ich mal einer von den Technikern sein werde, die man als Beispiel für gute und saubere Arbeit nennt.

PLANPROTECT: Das klingt doch nach einem realistischen Wunsch! Ich drücke dir die Daumen und bedanke mich für deine Zeit.

Luca: Gerne und bis bald.

Menü